7. September 2011

LINKE lädt ein zur Konferenz „Landesentwicklung und Regionalplanung“

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der gewaltigen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen laden die Landtagsfraktion DIE LINKE, die Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen und das Kommunalpolitische Forum zu einer öffentlichen Konferenz zur Landesentwicklung und Regionalplanung am kommenden Samstag in den Landtag nach Erfurt ein.

„Der demografische Wandel ist eine Chance, Thüringen sozial, ökologisch und damit zukunftsfähig zu gestalten“, sagt Petra Enders, Sprecherin der Linksfraktion für Demografie, Landes- und Regionalentwicklung, und betont, dass dies aber nicht dem  Selbstlauf überlassen werden dürfe. Bürgerbeteiligung und Mitwirkung der Kommunen seien dabei unerlässlich. „Die Strategien der LINKEN zur Landesentwicklung, zur Sicherung angemessener Lebensbedingungen in allen Regionen Thüringens und damit einhergehend für eine bürgernahe, transparente und bezahlbare öffentliche Daseinsvorsorge sind Schwerpunkte unserer Konferenz“, so die Abgeordnete weiter. Es gehe dabei aber auch um die Energiepolitik der Zukunft, um die Erzeugung regenerativer Energie vor Ort und wie die Menschen bei diesen Entwicklungen „mitgenommen werden können“.

Die Konferenz „Landesentwicklung und Regionalplanung in Zeiten des demografischen Wandels“, auf der neben Landespolitikern und Wissenschaftlern auch Vertreter des Thüringer Bau- und des Wirtschaftsministeriums zu Wort kommen werden, findet statt am

Sonnabend, den 10. September, Beginn 9.30 Uhr,

im Raum 125 des Funktionsgebäudes des Landtags.

Nähere Informationen unter www.die-linke-thl.de