13. März 2012

Vernichtung von Essen entgegenwirken – regionale Lebensmittel umweltschonend und tiergerecht herstellen!

Gegen Verschwendung von Lebensmitteln endlich aktiv zu werden, fordert die Linksfaktion im Thüringer Landtag angesichts alarmierender Zahlen einer Studie, wieviel Nahrung unnötigerweise in Haushalten und Gastronomie weggeworfen wird oder schon bei den Herstellern und im Handel verloren geht.

Tilo Kummer, Sprecher für Landwirtschaftspolitik, erneuert die Forderung nach Ausbau und Stärkung regionaler Kreisläufe: „In Thüringen sind die Verarbeitungskapazitäten für Lebensmittel seit der Wende deutlich zurückgegangen. Ihr Neuaufbau muss künftig stärker unterstützt werden. Das, was problemlos in Thüringen produziert werden kann, sollte auch hier verarbeitet werden. Damit Betriebe im Wettbewerb bestehen können, brauchen sie Landesförderung.“ Bedauerlicherweise sei der Bereich der Ernährungswirtschaft vom Wirtschaftsministerium bisher stark unterschätzt worden.

Der LINKE-Abgeordnete weist darauf hin, dass viele aufwändig zu produzierende Lebensmittel u. a. auch für Konserven in anderen Ländern aufgrund noch geringerer Löhne verarbeitet werden. „Es ist doch absurd, in der Region Angebautes oder hier Geschlachtetes per Flugzeug, LKW oder Schiff um den halben Erdball zu transportieren“, so Kummer. Dies sei auch mit Blick auf die gesamte Ökobilanz verantwortungslos.

Es müsse die Frage gestellt werden dürfen, ob eine solche Produktvielfalt oder solche Mengen, wie hierzulande angeboten werden, überhaupt notwendig seien. Kummer: „Durch das Überangebot bleibt vieles liegen und verfällt.“
Ein weiterer Problempunkt seien die extrem niedrigen Lebensmittelpreise im Vergleich zu den Gesamtlebenshaltungskosten. „Das führt offensichtlich zu einer Geringschätzung des Werts von Lebensmitteln“, konstatiert Kummer, der eine Große Anfrage zur Ernährungswirtschaft in Thüringen gestellt hat. Dazu wird es im zuständigen Ausschuss eine Anhörung u. a. mit Wirtschafts- und Landwirtschaftsvertretern geben. „Im Ergebnis werden wir auch zum Thema Lebensmittelverschwendung parlamentarisch aktiv werden“, kündigt der LINKE-Abgeordnete an.