27. November 2012

Livestream aus der Fraktionssitzung: Energiewende im Blickpunkt

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag wird während ihrer morgigen Fraktionssitzung den kaufmännischen Leiter des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts in Thüringen, Andreas Trautvetter, begrüßen. In der Fraktionssitzung, zu der Medienvertreter herzlich eingeladen sind, wird Herr Trautvetter seine Sicht auf die Energiewende und sein Konzept zu Energiedörfern in Südthüringen erläutern. Vortrag und Diskussion werden per Livestream übertragen.

Aus Sicht der LINKE-Landtagsfraktion betten sich die von Herrn Trautvetter entwickelten Konzepte ideal in das umfassende Konzept der Rekommunalisierung der Thüringer Stromnetze und damit ihren Erwerb ein. In diesem Rahmen wird auch das Konzept von Pumpspeicherwerken am Beispiel Schmalwasser diskutiert. "Das Ziel muss sein, 100 Prozent der Energie, die in Thüringen verbraucht wird, auch in Thüringen zu produzieren", betont Bodo Ramelow. Der LINKE-Politiker unterstreicht, dass "es unterschiedliche Akzente im Herangehen gibt, aber bestimmt keinen Streit darüber, dass die gesamte Wertschöpfungskette der Energieproduktion in Thüringen selbst erschlossen werden muss. Schließlich sichert und schafft dies Arbeitsplätze". Ramelow weist erneut auf die Notwendigkeit eines Masterplans für Thüringen hin, "damit alle Komponenten für eine Energiewende optimal aufeinander abgestimmt sind".

Der Livestream geht ab 9:30 Uhr unter www.die-linke-thl.de auf Sendung. Andreas Trautvetter nimmt von 10:00 bis 11:30 Uhr an der Sitzung teil.