5. Juli 2013

DIE LINKE ruft zum Protest gegen Nazi-Konzert in Gera auf

Bereits zum 11. Mal werden sich am morgigen Samstag in Gera Neonazis zum so genannten "Rock für Deutschland" versammeln. Das von der NPD organisierte Konzert ist in Thüringen eines der jährlich vier Neonazi-Open Air-Events. Auf Unterstützung der Linksfraktion treffen auch die bereits heute stattgefundenen und noch geplanten Protestveranstaltungen, wie Camp und Mahnwache (ab 11 Uhr).

"Es darf keine Gewöhnung an neonazistische Aufmärsche geben, erst recht nicht, wenn Neonazis versuchen, mit Musik für junge Menschen eine neonazistische Erlebniswelt zu schaffen. Deswegen ist es auch morgen in Gera notwendig, dass Zivilgesellschaft aufbegehrt gegen Naziideologie und unverhohlene Nazimusik", so Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, der morgen an den Protesten in Gera teilnimmt und zu den Rednern gehört.

Die Demonstration des Geraer Bündnis gegen Rechts beginnt am Samstag um 10.30 Uhr am Hofwiesenparkplatz.

<xml> </xml>