20. Dezember 2016

Trauer um die Opfer

„Die furchtbare LKW-Todesfahrt auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin macht uns tief betroffen. Wir trauern um die Opfer, unser Mitgefühl gilt den Familien, Freunden und Angehörigen. Wir hoffen, dass die Verletzten schnell genesen und bald wieder wohlauf sind“, sagt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.

Nach diesem brutalen, feigen und niederträchtigen mutmaßlichen Anschlag gehöre alle Unterstützung den Angehörigen und Bekannten der Opfer.

Susanne Hennig-Wellsow dankt den Menschen, die unmittelbar nach der Tat am Schreckensort helfend zur Seite standen, den Beschäftigten im Gesundheitswesen und den Rettungs- und Sicherheitskräften für ihren Einsatz.

„Es ist richtig, jetzt erst einmal inne zu halten“, sagt die Fraktionschefin mit Blick auf das unermessliche Leid der Angehörigen als auch auf die politische Debatte um Konsequenzen. „Die Ermittlungsbehörden sind jetzt diejenigen, die mit Hochdruck an der Aufklärung der Hintergründe arbeiten“, so Hennig-Wellsow.