16. Mai 2010 Knut Korschewsky

Erfolg für Thüringer LINKE in Rostock

Gabi Ohler und Steffen Harzer sind auf dem 2. Bundesparteitag der LINKEN am 15./16. Mai 2010 in Rostock in den Bundesvorstand der Partei gewählt worden.

Die Germanistin und Politikwissenschaftlerin Ohler aus Erfurt wurde mit 206 Stimmen (44%) gewählt, Hildburghausens Bürgermeister Harzer errang 216 Stimmen (41%).

Knut Korschewsky, Landesvorsitzender der Thüringer LINKEN, kommentiert die Wahl: "Ich freue mich über das gute Ergebnis für Gabi Ohler und Steffen Harzer! Gemeinsam mit den beiden wollen wir uns als Thüringer LINKE intensiv in die Programmdebatte und den weiteren Vereinigungsprozess der Partei einbringen", kündigt Korschewsky an.

Über den neu gewählten Bundesvorstand sagte Korschewsk : "Mit der Wahl von Gesine Lötzsch und Klaus Ernst als neue Parteivorsitzende ist eine neue Epoche für DIE LINKE angebrochen. Ich freue mich über das gute Ergebnis für unsere Vorsitzenden und die neu gewählten Bundesgeschäftsführer Caren Lay und Werner Dreibus!"

Auf dem Rostocker Parteitag sei deutlich geworden, dass die Fusion von PDS und WASG zur neuen Partei DIE LINKE erfolgreich gewesen ist, sagt Korschewsky: "Gemeinsam sind wir politisch erfolgreich! Sozial geht nur mit uns!