20. März 2011 Knut Korschewsky

Korschewsky: Erfolg für DIE LINKE in Sachsen-Anhalt

Die heutige Landtagswahl in Sachsen-Anhalt kommentiert Knut Korschewsky, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE Thüringen: "Das Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt macht deutlich, dass die Menschen einen wirklichen Politikwechsel und eine sozial gerechte Politik wollen! Gute Arbeit, Bildungsgerechtigkeit oder der Kampf gegen Kinderarmut - es sind die Themen der LINKEN, die die Menschen in Sachsen-Anhalt bewegen. Eine linke Regierung, die für die Interessen der Menschen eintritt, ist nun endlich möglich. Die SPD muss sich entscheiden, ob sie Steigbügelhalter für die CDU sein will oder ob sie einen konsequenten Wechsel hin zu sozialer Gerechtigkeit, besserer Bildung und ökologischem Wandel will! DIE LINKE in Sachsen-Anhalt wird nun SPD und den Grünen Sondierungsgespräche anbieten. Die SPD hat 2009 bereits in Thüringen und in Hessen die Möglichkeiten für einen Politikwechsel verspielt. Nun hat die Partei eine neue Chance, sie sollte ihre Fehler aus der Vergangenheit nicht wiederholen."

Korschewsky ergänzt: "Ich freue mich über das gute Abschneiden der LINKEN und gratuliere unserem Spitzenkandidaten Wulf Gallert und allen Wahlkämferinnen und Wahlkämpfern für ihren engagieren Wahlkampf! Nach dem Erfolg bei der Wahl in Hamburg im Februar ist das heutige Ergebnis in Sachsen-Anhalt Rückenwind für die kommenden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sowie den Kommunalwahlen in Hessen am nächsten Wochenende. Das Ergebnis zeigt: DIE LINKE ist erfolgreich und verändert die Politik! Sozial, das geht nur mit uns!"

Abschließend betont Korschewsky: "Es ist ein Sieg für die Demokratie, dass die Wahlbeteiligung deutlich gestiegen ist und die Rechtsextremen den Sprung in den Magdeburger Landtag offenbar nicht geschafft haben!"