14. Mai 2012 Knut Korschewsky

Knut Korschewsky erklärt zum Ergebnis der Partei DIE LINKE bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

Zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen stellt der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen, Knut Korschewsky fest:
„Es ist ein bitteres Ergebnis für die Partei DIE LINKE. in Nordrhein-Westfalen und ein schwieriges Ergebnis für die Gesamtpartei.
Die Landespartei in Nordrhein-Westfalen hat offensichtlich ihren Gebrauchswert für die Wählerinnen und Wähler nicht verdeutlichen können.
In der Konstellation, in der es um die Entscheidung zwischen einer CDU- oder SPD-geführten Regierung ging, konnten unsere Genossinnen und Genossen nicht deutlich machen welche Bedeutung eine starke LINKE im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat.

Die Selbstbeschäftigung unserer Partei auf Bundesebene und das ewige Gerede über eine Personaldebatte hat nicht zur Attraktivität unserer Partei beigetragen und hat die Ausstrahlungskraft unserer inhaltlichen Themen erheblich beeinflusst.

Es geht jetzt darum, die Debatten um das Führungspersonal in der Partei schnell zu beenden und auch auf Bundesebene wieder zur inhaltlichen Politik für die Menschen zurückzukehren.

Gerade in der gegenwärtigen europäischen Krise ist eine starke LINKE als gesamtdeutsche Partei bitter notwendig.“