24. Januar 2014

Hennig: DIE LINKE Thüringen gratuliert Sandro Witt!

Zu den heutigen Medienberichten, dass der stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen Sandro Witt nach seiner Wahl als DGB-Vize im Bezirk Hessen-Thüringen sein Parteiamt niederlegen wolle, erklärt Susanne Hennig, Vorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen:

„Ich wünsche Sandro Witt für seine Kandidatur zum stellvertretenden Vorsitzenden des DGB-Bezirk Hessen-Thüringen am kommenden Samstag viel Erfolg und gute Ergebnisse. Witt ist seit vielen Jahren ein aktiver und erfolgreicher Gewerkschafter. Seit fast 15 Jahren hat er sich neben der Gewerkschaftsarbeit auch ehrenamtlich in der Thüringer PDS und der LINKEN stark engagiert. Dass Witt nun im Thüringer Dachverband der Gewerkschaften Führungsverantwortung übernehmen soll, ist eine große politische und persönliche Chance. Sandro Witt tritt mit großer Überzeugung für die Interessen der Beschäftigten, für soziale Gerechtigkeit und gegen Neonazismus ein – er ist ein großer Gewinn für eine kämpferische Gewerkschaft.“

Hennig weiter: „Dass Sandro Witt seine Position als stellvertretender Vorsitzender in der Thüringer LINKEN nach seiner Wahl im DGB zur Verfügung stellen will, halte ich für richtig. Eine Trennung der Funktionen ist notwendig. Ich drücke Sandro Witt für die Wahl am kommenden Samstag alle Daumen. Sein Rücktritt versetzt den Landesverband der Partei überhaupt nicht in Unruhe. Seit der Neuwahl des Landesvorstandes im November 2013 ist DIE LINKE Thüringer ein stabiler und gemeinsam agierender Verband. Die Vorbereitungen für die anstehenden Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen laufen nach Plan.“

Hennig wird nach der Geburt ihres Kindes ab 1. Februar 2014 ihre Funktion als Vorsitzende wieder wahrnehmen. Seit dem 1. Januar führt der stellvertretende Vorsitzende Steffen Dittes in enger Absprache mit ihr den Landesverband.