11. Mai 2015

Der stellvertretende Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Thüringen, Steffen Dittes, erklärt zu den Bürgerschaftswahlen in Bremen und gratuliert dem neuen Landrat im Landkreis Nordhausen:

"DIE LINKE gewinnt nach Hamburg zum 2. Mal in einer Großstadt eine Wahl. Sie hat deutlich hinzugewonnen und geht gestärkt in die nächste Runde für eine soziale Opposition in der Bremer Bürgerschaft. DIE LINKE wurde in Bremen für ihre klare, konstruktive Oppositionsarbeit und ihr Engagement in den einkommensarmen Bezirken gewählt. Zu dem guten Wahlergebnis gratulieren wir aus Thüringen den Genossinnen und Genossen in Bremen. DIE LINKE ist die politische Kraft, die sich entschieden gegen die soziale Spaltung des Landes einsetzt. In einer Stadt, die gleichzeitig Hochburg von Armut sowie Kinderarmut und Reichtum ist, braucht es dringend eine LINKE Partei.

"Die Forderungen der LINKEN in Bremen nach Rekommunalisierung der Müllabfuhr, mehr bezahlbarem Wohnraum, humanitärer Aufnahme von Geflüchteten und Investitionen in die Bildung haben viel Zuspruch im Wahlkampf gefunden. Die Bremer LINKE hat konkrete Alternativen zur Kürzungspolitik deutlich gemacht.

"DIE LINKE ist auch in den alten Bundesländern eine ebenso ernstzunehmende wie dringend benötigte politische Kraft und ist nicht mehr wegzudenken. Nach den guten Ergebnissen in Bremen und jüngst in Hamburg gehen wir mit Schwung in die in die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz im nächsten Jahr. Auch dort wird unser Ziel sein, in Fraktionsstärke in die Landtage einzuziehen. Der Thüringer LINKE-Landesverband wird die Landesverbände bei dem Erreichen dieses Zieles unterstützen", so Dittes.

"Ein Wermutstropfen, der nicht nur eine Randnotiz am heutigen Tag sein darf, ist die niedrige Wahlbeteiligung von um die 50 %. Das ist offensichtlich auch eine Folge davon, dass die benachteiligten Stadtteile in der Politik der etablierten Parteien keine Rolle mehr spielen. Aus der sozialen Spaltung ist längst eine demokratische Spaltung geworden", erklärte Steffen Dittes abschließend.

Auch in Thüringen wurde an diesem Sonntag gewählt, nachdem bei der Landratswahl im Landkreis Nordhausen vor zwei Wochen keiner der Kandidat_innen die notwendige Mehrheit erhielt. "Wir gratulieren dem heute neu gewählten Landrat Matthias Jendricke zu seinem Wahlerfolg", so Steffen Dittes für den Landesverband DIE LINKE. Thüringen.